Werkstoffe

PTFE-Kunststoff bietet beinahe unendlich viele Möglichkeiten.

PTFE ist ein Werkstoff mit außergewöhnlichen Eigenschaften.

Vorsprung durch Professionalität
Polytetrafluorethylen, kurz PTFE, ist mit seiner enorm langen Molekülkette einer der leistungsfähigsten Kunststoffe überhaupt. Seine hervorragenden Eigenschaften ermöglichen die Herstellung einer fast grenzenlosen Produktvielfalt für den Einsatz in unterschiedlichsten Anwendungsgebieten und Branchen.

PTFE-Kunststoff im Überblick:

PTFE-Virginal – Kunststoff in reinster Form 
Der Chemiker Roy Plunkett entdeckte 1938 durch einen Zufall dieses Polymer aus Fluor und Kohlenstoff, das über alle beschriebenen Eigenschaften verfügt. Aufgrund bester Chemikalienresistenz und hoher Temperaturbeständigkeit entwickelte sich PTFE zu einem gefragten Hochleistungswerkstoff.

TFM® von Dyneon – modifiziertes PTFE für optimierte Verarbeitung
Das PTFE der zweiten Generation wird durch Zugabe von Modifyern umgestaltet, wobei die Werkstoffeigenschaften nahezu erhalten bleiben. Kürzere Molekülketten schaffen ein engeres und dichteres Molekülnetz. Der Vorteil dieser modifizierten, diffusionsdichteren Variante liegt vor allem in der besseren Schweißbarkeit des Werkstoffs.

PTFE-Compounds – für maßgeschneiderte Eigenschaften
Die gezielte Beimischung von Füllstoffen ermöglicht die passgenaue Abstimmung der gewünschten PTFE-Eigenschaften. Beispielsweise verbessert Glasfaser die Druckfestigkeit, Kohle oder Kohlefaser optimieren die Abriebfestigkeit und die Trockenlaufeigenschaft. Beichler & Grünenwald hat das Know-how, mit mineralischen oder organischen Füllstoffen Compounds für kundenspezifische Anforderungen herzustellen und zu verarbeiten.

Deutsch